Notfallsnummer-oben
KLBG_header_6KLBG_header_6
Helfen auch Sie!
Spendenhund

Unterstützen Sie unsere Rettungshundeteams mit Ihrer Spende.

Kontakt

Wenn Sie mit uns in Verbindung treten wollen, kontaktieren Sie bitte unsere Staffelführung.

Die Österreichische Rettungshundebrigade

Die Aufgabe der österreichischen Rettungshundebrigade ist die Suche nach verschütteten, verletzten oder verirrten Personen, sowie die nachfolgende Erste Hilfe-Stellung. Auch ist die Rettungshundebrigade in der Katastrophenhilfe im In- und Ausland beteiligt

 

Auf den nun folgenden Seiten finden Sie alles über die Ausbildung unserer freiwilligen Helfer, Hundeführer und deren vierbeiniger Freunde.

 

Wir hoffen dadurch einen kleinen Einblick in unsere Arbeit bieten zu können und wünschen viel Spass beim Durchblättern!

 

Mehr zur Geschichte und Entstehung der Österreichischen Rettungshundebrigade finden Sie auf unserer Bundeshomepage.

 


 

Die Staffel Klosterneuburg der Österreichischen Rettungshundebrigade (ÖRHB) besteht derzeit aus 24 Mitgliedern.

Unser Team umfasst zur Zeit:

 

  • 6 einsatzfähige Hundeführer
  • 6 einsatzfähige Helfer, davon 1 Einsatzleiter-Assistent
  • 4 Hundeführer in Ausbildung
  • 2 Jugendmitglieder
Gruppenfoto_2014

Unser höchstes Ziel ist das Suchen und Finden von in Not geratenen Menschen. Um immer auf dem neuesten Ausbildungsstand zu sein und um die stete Einsatzfähigkeit zu gewährleisten, werden von unseren Mitgliedern laufend Bundes- und Landeslehrgänge besucht.


Mindestens zweimal wöchentlich finden unsere Trainings statt, bei denen wir einerseits auf unserem Ausbildungsplatz im Aupark Unterordnung und Gewandtheit (Gerätetraining), andererseits in diversen Wäldern und Abrissgebäuden die Nasen unserer Vierbeiner schulen.


Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Besitzern und Anrainern für die Nutzung
der Trainingsgebiete bedanken!


Ein besonderes großes Dankeschön gilt dem Bürgermeister und der Stadtgemeinde Klosterneuburg, die uns bei unserem Vorhaben immer sehr großzügig unterstützen!

Hunde-retten-Menschen-unten
zum Seitenanfang